„Von der Klassik zur Romantik – ein literarischer Klavierabend“

Hervorgehoben

Plakat-Engel-2024

Cantaton Theater

Literatur und Musik                                                                                  

Zwei bedeutende Epochen der Musikgeschichte verbindet das Cantaton Theater mit dem Pianisten Martin Engel und dem Rezitator Burkhard Engel in diesem literarischen Klavierabend.

Den Auftakt des Programms bilden Klarheit und Witz Joseph Haydns, gefolgt von der traumwandlerischen Klangschönheit Franz Schuberts, der sowohl als Klassiker wie auch als Romantiker gilt.  Es schließt sich an Franz Liszt, der in Reiseeindrücken und literarischen Erfahrungen viele seiner Inspirationsquellen fand, gefolgt von der Musik des Klangpoeten Robert Schumann und des Romantikers Felix Mendelssohn-Bartholdy . Den Abend beschließen die Nachtklänge von Frédéric Chopin. Begleitet und umrahmt wird die Musik von Gedichten der jeweils entsprechenden literarischen Epochen.

Bundesweite Gedenkdemonstration in Hanau – Demo und gemeinsame Anreise

4 Jahre nach dem rassistischen Anschlag vom 19. Februar 2020

Nach den rassistischen Morden in Hanau am 19. Februar 2020 haben wir uns ein Versprechen gegeben: Die Namen der Opfer nicht zu vergessen. Wir tragen eure Namen überall hin. Seit vier Jahren. Und wir werden keine Ruhe geben.

Wir möchten gemeinsam mit euch am 17. Februar zur zentralen Gedenkdemonstration nach Hanau fahren. Aufgrund der zu erwarteten hohen Teilnehmendenzahlen in Darmstadt – aber vor allem auch in Hanau – sind wir kurzfristig gezwungen, die Abfahrtszeiten zu verändern. Wir bitten für die Kurzfristigkeit um Entschuldigung und hoffen, dass dies eure Planungen nicht vollständig ins Chaos stürzt.

Wir treffen uns um 10:15 Uhr auf dem Luisenplatz. Von dort laufen wir gemeinsam als kurze Demonstration zum Hauptbahnhof.

Um 11:30 Uhr fahren vom Hauptbahnhof Busse direkt bis nach Hanau. Diese sind für euch kostenlos. Wir können 150 Busplätze anbieten. Diese werden zu erst an Menschen vergeben, die nicht so gut zu Fuß sind. Nach dem Ende der Gedenkdemonstration in Hanau fahren die Busse zurück nach Darmstadt. Bei Bedarf wird es die Möglichkeit geben, auch schon früher mit dem Bus zurück nach Darmstadt zu fahren.

Mit allen, die keinen Platz in einem der Busse bekommen haben, fahren wir um 11:35 Uhr mit der S3 bis Frankfurt Süd. Dort geht es 12:35 Uhr weiter mit dem RE54 bis Hanau-Wilhelmsbad.

Sollte der erste Zug überfüllt sein, gibt es noch eine zweite alternative Verbindung: 12:05 Uhr mit der S3 bis Frankfurt Süd. Dort geht es um 13:01 weiter mit der HLB RB58 bis Hanau-Wilhelmsbad.

Bitte beachtet: Von der Haltestelle Hanau-Wilhelmsbad bis zum Start der Gedenkdemonstration am Kurt-Schuhmacher-Platz in Hanau-Kesselstadt sind es knapp 1,7km zu Fuß.

Zusammen mit der Gedenkdemonstration durch Hanau werden wir an diesem Tag also eine enorme Strecke auf den Beinen zurücklegen.

Wir sehen uns am Samstag und wünschen uns einen kraftvollen und dem Anlass angemessenen Tag gemeinsam mit euch.

Stand with Israel – Solidarität mit Israel

Stand with Israel – Solidarität mit Israel

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen zur NS-Zeit in Hessen (LAG Hessen) ist entsetzt über die terroristischen Angriffe auf Israel und Jüdinnen und Juden weltweit. Die unzähligen grausamen Bilder und Berichte lassen uns fassungslos zurück. Israel ist mit einem maßlosen Vernichtungswillen von Hamas und ihren internationalen Unterstützern konfrontiert.

Umso schockierender ist die Kälte und das fehlende Mitgefühl gegenüber Jüdinnen und Juden in Deutschland. Wir möchten unsere Anteilnahme zum Ausdruck bringen und solidarisch sein mit der israelischen Gesellschaft und allen, die von diesem Terror betroffen sind.

Der Sprecher:innenrat für die LAG Hessen

                                                   http://www.gedenken-in-hessen.de